Vinci
 
Spiele
Computerspiele
Civilisation Brett

Spielbeschreibung

Vinci ist ein würfelloses Strategiespiel für 2-6 Spieler. Am besten eignet es sich für 4 oder 5 Spieler (zu sechst werden die Wartezeiten zu lang, zu dritt kann es gemein werden, zu zweit muss ein viruteller Spieler mitmachen).

Das Spiel handelt um aufstrebende und niedergehende Reiche in der Antike. Dazu wählt der Spieler ein Volk aus. Die Völker haben zwei zufällig zusammengesetze Eigenschaften (z.B. Bergvolk und Festungen). Diese Eigenschaften bestimmen, wieviele Spielsteine man einmalig erhält und wie das Volk Siegpunkte sammeln kann. Nun beginnt eine Eroberungsphase. Im Lauf des Spieles muss der Spieler immer wieder entscheiden, wann der Höhepunkt der Macht erreicht ist und somit Zeit ist, ein neues Volk zu wählen.

Fazit

Ein spannendes Brettspiele für Liebhaber von Strategiespielen.

Wertung

Gesamtwertung: sehr gut
Spieler: 2 - 6
Spieldauer: 90 min
Glücksfaktor: gering
Schwierigkeitsgrad: mittlerer
Langzeitspielspaß: hoch



Online Version des Spieles (kostenfrei) http://user.cs.tu-berlin.de/~nieser/vinci/
Hersteller des Brettspieles http://www.descartes-editeur.com/
Originalregeln als zip Datei Download

Hausregeln / Klarstellungen der Regeln

  • Es ist erlaubt vor Beginn des Zuges Provinzen komplett zu räumen. In der Reorganisationsphase ist es nicht erlaubt.
  • Wenn vor Zugbeginn alle Provinzen geräumt werden, kann man erneut am Kartenrand starten
  • Es ist möglich, eine Provinz mit 0 Steinen zu übernehmen. Erst am Ende des Zuges, muss dann die Provinz besetzt werden
  • Festungen verbleiben auf dem Spielplan, der zugehörige Marker jedoch nicht. Die Eigenschaft "Erbe" verbleibt nicht auf dem Spielplan auch wenn dies so abgebildet ist.
  • Ursprünglich waren 3 Barbarenmarker und 1 Spezialisierung geplant. Daher sollte ein Spezialisierungsmarker als Barbar gekennzeichnet werden
  • Der Angriffsbonus +1 von einem Berg aus zählt nicht über Seefelder (mit Hilfe von Astronomie)
  • Diplomatie darf auch gegen einen Spieler genutzt werden, der kein aktives Reich auf dem Spielbrett hat
  • Alle blauen Civ Marken können nicht verdoppelt werden (Ausnahme Medizin und Diplomatie)
  • Spieler sind nicht auf 25 Spielsteine beschränkt. Im Fall des Falles einfach die Naturfarbenen Steine nutzen
  • Festungen: Der Spieler darf eine Festung pro Runde bauen.
  • Man darf auch ohne "Erbe" an sein altes Reich angrenzen. Am Ende der Runde müssen dann die angrenzten alten Spielsteine entfernt werden